Heizen Sie Pellets? Wohnen Sie im Allgäu oder Oberbayern? Und heizen Sie lieber Pellets aus Ihrer Region? Warum beteiligen Sie sich dann nicht auch am einzigen Pelletwerk in Oberbayern? Als Genossenschaftsmitglied des Biomassehof Allgäus werden Sie als Pelletwerk-Miteigentümer Ihr eigener Pellet-Produzent. Sie erhalten einen Rabatt von fünf Prozent auf Ihre Pelletkäufe. Und verzinsen so Ihre Genossenschaftsbeteiligung attraktiver als jede Festgeldanlage!

 

Grüne Geldanlage: Da ist nicht alles Gold, was glänzt!

Seit der schlagzeilenträchtigen Pleite des Windpark-Betreibers Prokon, an dem sich 100.000 Anleger beteiligt hatten, sind grüne Geldanlagen in Misskredit geraten. Nun hat es auch unzählige Kleinanleger erwischt, die ihr Geld in die Pelletbranche steckten. Der größte Pellethersteller in Deutschland steckt offenbar in ernsthaften Zahlungsschwierigkeiten. Jetzt bangen die Anleger um die Rückzahlung ihrer Anleihen. Beide Unternehmen lockten Anleger mit ultrahohen Renditen plus gutem Öko-Gewissen. Doch hohe Renditen sind riskant.

 

Warum nicht mit Augenmaß auf heimisches Holz und Pellets setzen?

Im Gegensatz zu riskanten Mittelstandsanleihen oder Genussrechten ist eine Beteiligung an einer Genossenschaft eine sichere und bewährte Alternative. Nach wie vor ist eine Genossenschaft die insolvenzsicherste Unternehmensrechtsform. Genossenschaften wie der Biomassehof Allgäu bieten mit einer realistischen Rendite eine transparente Anlage in der Region.

Immer mehr Bürger beteiligen sich in einem maßvollen und überschaubaren Rahmen selbst an der Energiewende. Eine Energiegenossenschaft ist hierfür die beliebteste Organisationsform. Seit 2008 nehmen deutschlandweit die Genossenschaftsgründungen zu.

Hier war der Biomassehof Allgäu seiner Zeit weit voraus. Schon lange vor der Energiewende war er erfolgreich auf dem Markt tätig: Sie können sich ohne „Gründungsstress“ an einer Energiegenossenschaft beteiligen und müssen nur noch mitmachen! Und profitieren gerade als Pelletheizer!

 

Informationen

Pelletwerk-Beteiligung: Antworten zu den 5 wichtigsten Fragen

Was kostet eine Beteiligung und was bringt sie mir?

"Lieber den Spatz in der Hand als die Taube am Dach! Mit der Pelletwerksbeteiligung im Rahmen einer Genossenschaftsmitgliedschaft beim Biomassehof Allgäu bieten wir Pelletheizern eine maßvolle und realistische Rendite. Wer mehr Prozente möchte, und das auch noch sicher, dem empfehle ich lieber einen guten Wein zu trinken." Peter Schweinberg, Vorstand Biomassehof Allgäu eG

„Mit der Pelletwerksbeteiligung im Rahmen einer Genossenschaftsmitgliedschaft beim Biomassehof Allgäu bieten wir Pelletheizern eine maßvolle und realistische Rendite. Wer mehr Prozente möchte, und das auch noch sicher, dem empfehle ich lieber einen guten Wein zu trinken.“
Peter Schweinberg, Vorstand Biomassehof Allgäu eG